Es gibt ein paar wenige Menschen, die mir das seltene Gefühl überbordender endloser Freiheit vermittelt haben:

  • Ralf Petry
  • Aljoscha, Flake, Paul von Feeling B.
  • Erich Siebenschuh
  • Ahne
  • Leon Düvel
  • Michael Stein
  • Stephen Nachmanovitch

Menschen, die in einer Weise offen waren (oder zumindest diese Offenheit ausstrahlten), dass ich versuchte, soviel davon zu trinken wie möglich.

Freiheit
Markiert in:

Ein Kommentar zu „Freiheit

  • 2007-11-21 um 18:31
    Permalink

    Stein war nie erreichbar, manchmal für kurze Zeit. Gerne hätte ich ihn noch mal gesehen, er war ein geistreicher Geschichtenerzähler und begnadeter Tänzer, den Stein habe ich wirklich gemocht.
    Schön auch, war seine hochdeutsche Aussprache, wo man sofort hörte dass er Berliner ist.
    Droste schrieb mal, er mag kein vorstadtberlinerisch, da gabs Krömer auch noch nicht, aber recht hat er doch ein wenig.
    Stein war ein wahrhaft solidarischer Mensch, keine Frage.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.