Ein Missverständnis des Positivseins liegt darin, dass manche Spieler im Glauben, positiv zu sein, durch schiere Nettigkeit die Szene zerstören.
Beispiel.
A: „Corinna, das Auto ist kaputt.“
B: „Ach egal, es war ja sowieso schon alt.“
Dann lieber den negativen Impuls aufheizen
A: „Corinna, das Auto ist kaputt.“
B: „Um Gottes willen, ich werde Roberto nie wieder sehen.“
Oder positiv wenden und ebenfalls aufheizen.
A: „Corinna, das Auto ist kaputt.“
B: „Gute Arbeit, Mario. Einer muss ja diesem Gangster das Handwerk legen.“

Positivsein oder Nettsein
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.