A: „Ach, ist das heute warm!“
B (ausdruckslos oder irritiert): „Das ist doch nicht warm!“

A: „Ach, ist das heute warm!“
B (Schließt B bemutternd den oberen Knopf der Jacke): „Das ist doch nicht warm!“

Im ersten Beispiel klassisches Blockieren – die Plattform muss neu geschaffen werden oder wir sind mitten in einem Streit um die Ausgangssituation. Im zweiten Beispiel geht B mit A’s Angebot spielerisch und konstruktiv um, er schafft sofort eine Situation, die A’s Angebot eher verstärkt.
Es geht also nicht unbedingt darum, was gesagt wird, sondern auch wie es gesagt wird. Die Frage ist immer, ob die Geschichte und das Spiel vorangetrieben werden, ob wir neue Risiken eingehen oder ob wir verharren.

Scheinbares Blockieren
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.