Buchempfehlungen. Sortiert nach Themen und Bewertung.
(Eine erweiterte Liste der Impro-Bibliothek mit kurzen Erläuterungen findet sich hier:http://improgedanken.blogspot.com/2009/10/bucher-zu-improvisation-und-schauspiel.html)

Empfehlenswert nicht nur für Einsteiger und Anfänger im Improtheater:

Keith Johnstone: „Theaterspiele. Spontaneität, Improvisation und die Kunst des Geschichtenerzählens“ (*****)

Keith Johnstone: „Improvisation und Theater. Die Kunst, spontan und kreativ zu agieren“ (*****)

Andy Goldberg: „Improv Comedy“ (***)

Viola Spolin: "Improvisation for the Theater" (***)

Radim Vlcek: „Workshop Improvisationstheater. Übungs- und Spielesammlung…“ (***)

Marianne Miami Andersen: „Theatersport und Improtheater“ (***)

 

Langform-Impro, Storytelling und fortgeschrittenes Improtheater

Carol Hazenfield: „Acting on Impulse. The Art of Making Improv Theater“ (****)

Randy Dixon: „Im Moment. Theaterkunst Improtheater. Reflexionen und Perspektiven“ (****)

Del Close, Charna Halpern, Kim Johnson: „Truth In Comedy. The manual of improvisation.“ (****)

Charna Halpern: „Art by Committee. A Guide to advanced Improvisation“ (****)

Bill Lynn: „Improvisation for Actors and Writers. A guidebook for improv lessons in comedy“ (***)

Mick Napier: „Improvise“ (***)

Kenn Adams: „How To Improvise a Full-Length Play“ (***)

Gunter Lösel: „Theater ohne Absicht“ (***)

Rob Kozlowski: „Chicago Improv. Shortcuts to Long-Form Improvisation“ (***)

Gunter Lösel: „Das Archetypenspiel. Grundformen menschlicher Begegnungen“ (***)

 

Philosophie der Improvisation

Stephen Nachmanovitch: „Das Tao der Kreativität. Improvisation in Leben und Kunst (Orig.: Free Play. Improvisation in Life and Art)“ (****)

Patricia Ryan Madson: „Improv Wisdom“ (****)

Gunter Lösel (Hg:): „Blinde Angebote. Fünf Interviews zum Improtheater“ (***)

 

Improvisation unterrichten

Asaf Ronen: „Directing Improv: Show the way by getting out of the way“ (****)

Viola Spolin: "Theater Game File" (***)

Viola Spolin: "Theater Games for the Classroom" (***)

 

Körperliche Improvisation

Ruth Zaporah: „Action Theater. The Improvisation of Presence“ (****)

John Wright: „Why is that so funny? A Practical Exploration to Physical Comedy“ (***)

Anne Bogart & Tina Landau: „The Viewpoints Book“ (***)

Eric N. Franklin: „Befreite Körper. Das Handbuch zur imaginativen Bewegungspädagogik“ (***)

 

Musikalische Improvisation:

Michael Pollock: „Musical Improv Comedy. Creating Songs In The Moment“ (***)

Michael Pollock: „Musical Direction. For Improv and Sketch Comedy“ (***)

 

Weiterführendes:

Samy Molcho: „Körpersprache“ (****)

Augusto Boal: „Theater der Unterdrückten“ (***)

Julius Hey / Fritz Reusch: „Der kleine Hey. Die Kunst des Sprechens“ (***)

Sanford Meisner & Dennis Longwell: „On Acting“  (***)

Sheldon Patinkin: „The Second City. Backstage at the world’s greatest Comedy Theater“ (***)

Lee Strasberg: „Schauspielen & Das Training des Schauspielers“ (***)

Daniel Wiener: „Rehearsals For Growth. Theater Improvisation for Therapists“ (***)

 

Bewertung:
***** Genial. Muss man gelesen haben.
**** Sehr gut. Auf jeden Fall empfehlenswert.
*** Interessant. Mit wenigen Abstrichen empfehlenswert.
**/* Uninteressante und weniger Empfehlenswertes habe ich hier nicht aufgeführt

Bücher zum Thema Improtheater – neu sortiert
Markiert in:     

2 Kommentare zu „Bücher zum Thema Improtheater – neu sortiert

  • 2011-02-08 um 09:15
    Permalink

    hi!

    sehr schön! Vermisse allerdings in deiner Liste das "Improv Handbook" von Salinsky und Frances-White, welches meinen Blick aufs Impro massgeblich geformt hat. Wobei es schwierig einzuordnen ist, weil große Teile zum Lehren von Impro sind, aber nicht nur – verm. eher allgemein. Schön an dem Buch ist, dass es (neben einer Geschichte des Impro und zahlreichen Interviews) im Hauptteil nicht einfach stupide Spiele beschreibt, sondern zu jedem Thema / Skill der fürs Impro Bedeutung hat die besten Spiele heraussucht (nat. nach Meinung der autoren) und exakt beschreibt, wie sie lehren. Schön auch: Ein Kapitel darüber, warum wir ÜBERHAUPT Games spielen sollten. Ich empfehle das Buch Anfängern wie Fortgeschrittenen dringend!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.