Ein Narr, wer wider bessres Wissen
den eitlen Pfad zu Ende geht,
wer sinnlos quakt und abgerissen
sich in des Lebens Strudel dreht.

Doch Narrheit mischt das Denken auf.
Das Irre einen Reichtum birgt.
Der grade Weg, der leichte Lauf.
Ein Narr, wer seinen Narrn erwürgt.

Narrheit
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.