Ich bin um Drei, grad in der Nacht,
aus einem Traume aufgewacht,
und frag mich nun den ganzen Tag,
ob er etwas bedeuten mag.

Im Dreiecksraum kam durch die Tür
ein kleiner Stier, der wollt zu mir.
Ein zweiköpfiges Lederweib
begehrte meinen nackten Leib.

Der Priester spricht: „’s ist Gottes Ruf.“
Herr Freud: „Das Es die Träume schuf.“
Der Hirnforscher: „Es macht nichts aus.“
Vielleicht lern ich trotzdem daraus.

Der Traum
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.