zurück

Politische Einflussnahme durch Verfassen einer Petition
bezüglich des unerträglichen Lärms
von Laubwegpustern

 

In einer luftig-hellen Nacht,
Es war gerad erst kurz vor neun.
Da bin ich hurtig aufgewacht,
Doch ohne mich so recht zu freun.

Die Sonne guckte durch die Scheibe,
Sie sagte Guten Tag! zu mir,
Das Bett war länger keine Bleibe,
Ich wurd’ zu einem wilden Stier.

Denn nicht der Sonne liebe Miene
Zerstörte meinen brünstgen Schlaf.
Es war die Laubwegpustmaschine,
Wenn man die so nennen darf.

Die Herren, welche einst mit Rechen
fröhlich sprangen durch Berlin,
die wollte ich nur noch verdreschen
betreffs der Laubwegpustmaschin’.

Doch das Verdreschen ist verboten,
Es sei denn, man ist Polizist.
Um einem eine reinzuloten,
Reicht’s nicht, dass man verärgert ist.

Im Strafgesetzbuch steht geschrieben:
„Wer andre haut, kommt in den Knast,
es sei denn, ihr seid so durchtrieben,
dass ihr euch nicht erwischen lasst.“

Dies erwähnend und voll Hohn;
Schrieb ich ziemlich bös dahin,
eine scharfe Petition
an die Bundeskanzlerin.

„Sehr geehrte“, „diesbezüglich“
und solch leere Floskeln nutzend,
schrieb ich ihr, es sei betrüblich:
Die Puster seien lärmverschmutzend.

Unterschrift und Stempel drauf,
Briefmark klebt ich auf’s Kuvert.
Und in eilig-schnellem Lauf
sprang ich auf mein feurig Pferd.

Sie trug mich fort, die flotte Stute,
die sonst im Keller bleibt verbannt.
Ich trieb sie an mit meiner Rute,
Bis zum Amt sie hingerannt.


Das Amt, worin die Chefin sitzt,
die dieses Land hübsch brav betreut.
Dass man mit Laubwegpustern spritzt,
Darob auch sie nicht wär erfreut.

So hofft ich, als den braven Gaul
Ich festgeschnürt am Amtsgeländer.
Ich riss das Tor auf: „Sei nicht faul“,
Angela“, sagt’ ich, „komm veränder

Das Gesetz der Emissionen
Ich weiß, es liegt in deiner Macht,
die Nerven von uns all’n zu schonen.“
Da lächelte die Dame sacht.

„O wackrer Bursch!“, sprach sie mich an.
„Ich denke doch, Ihr wisset wohl,
dass so ich kaum was machen kann,
Denn mündlich ist das alles hohl.“

Doch listig zückte ich sogleich
Die Petition, die ich geschrieben:
Und hab sie Merkel überreicht.
Und gar nicht lang bin ich geblieben.

Sie ließ durch einen der Vasallen
Ein wunderbar Gesetz verkünden:
Laubwegpusten zählt von allen
Von nun an zu den schwersten Sünden.

Wer fortan jetzt das Laub wegpustet
Oder mich vor neune weckt,
Kriegt vom Richter was gehustet
Und wird 11 Jahr in’ Knast gesteckt.

Ich verneigte mich vor dieser
Weisen, schlanken Herrscherin.
Sie fuhr am selben Tag nach Riesa.
(Es stand dann in der Zeitung drin.)

Ich selbst schwang forsch mich auf den Sattel
Meines ungestümen Rosses,
schenkt’ dem Vasallen eine Dattel,
Er mir die Hälfte seines Trosses.

Scharf galoppierend immer schneller
nach Haus chauffiert’ das Pferd mich brav.
Ich band’s wie immer fest im Keller.
Zum Glück fand ich noch etwas Schlaf.

(C) Dan Richter

zurück