Wir hätten gerne Rache genommen.
Denn schließlich hatte sie uns verraten.
Doch hurtig war sie uns doch noch entkommen.
Wir gingen zur Feier in Hassemers Garten.

Mir selbst war an Rache nicht viel gelegen,
ja, wie hätten wir uns denn rächen sollen?
Simones Verrat schien mir ziemlich verwegen,
vielleicht hat sie uns provozieren wollen.

Am Abend beim Feiern sah ich sie wieder.
Halb saß, halb lag sie auf Oliver drauf.
Fassungslos setzte mein Weinglas ich nieder.
Jörg meinte: „Sei nicht so neidisch, Dan. Sauf!“

Rache
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.