Die Sonne schien golden ins Fenster des Zugs auf die Krim.
Beim alten Natschalnik gibt’s Tee. Nun nimm.
Bis in die tiefste Nacht hatten wir gesungen.
Der Portwein, und Vitja, Gitarre und Bier.
Mir hat’s nach erblühender Freiheit geklungen.
War das schon der Dnjepr? Max Maslow im Schlaf.
Spiel noch mal das Lied vom Tank in Afghanistan.
Nimm Max’ Gitarre. Ob ich das darf?
Ich döse.
Noch fünfeinhalb Stunden nach Simfi per Bahn.

August 1990
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.