Aus einem Bächlein helle
da wurde rausgefischt
die schmackhafte Forelle
und mir dann aufgetischt.
Ihr Schicksal war bestimmet,
bevor sie war gebor’n.
Sie lebte stets am Limit
– unfrei doch ohne Zorn.

Forellenlied neu (zur Schubert-Melodie)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.