Unsere Persönlichkeit ist also geprägt von unserem Verhältnis zu Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Unser Handeln wird davon beeinflusst, auf welche dieser Zeiten wir fokussieren und in welcher Weise.
Vergangenheit – positiv oder negativ
Gegenwart – hedonistisch oder fatalistisch
Zukunft – lebenszielorientiert oder transzendentalistisch (auf ein Leben nach dem Tod)
Der ideale Persönlichkeitstyp, der gelernt hat, den zeitlichen Fokus flexibel zu halten und die anderen Aspekte zunächst zurückzustellen, ist also folgendermaßen strukturiert:
Vergangenheit positiv – hoch. (Verwurzelt uns)
Gegenwartshedonismus – gemäßigt (Verleiht uns Energie.)
Zukunft – leicht erhöht (verleiht uns Flügel)
Vergangenheit negativ – niedrig
Gegenwartsfatalismus – niedrig

In der Regel werden wir durch eine Perspektive dominiert. Improvisation trainiert den Gegenwarts-Muskel.
Aber können wir ihn auch übertrainiern, so dass wir zu süchtigen Hedonismus-Idioten werden?

Gegenwart und Hedonismus
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.